haus alt

Logo Fonds der Wiener Kaufmannschaft

von 1960-2008

2008 
 In der Vienna Business School Schönborngasse wird das VBS-Café eröffnet und der Innenhof zu einer Grün-Oase umgestaltet, was am 5. September mit einer Garden Opening Party gefeiert wird.


2008 
Der Eingangsbereich der „Park Residenz Döbling“ wird neu gestaltet.



2007 Der Vienna Business Circle, das AbsolventInnen-Netzwerk der Vienna Business School, wird durch den Fonds der Wiener Kaufmannschaft gegründet. 


2007 In der Seniorenwohnanlage wird der Speisesaal neu gestaltet und das Kaffeehaus um einem Wintergarten erweitert, der sich zum Park hin öffnet. Im Zuge der Neugestaltung bzw. -ausrichtung erfolgt die Umbenennung des Hauses in „Park Residenz Döbling“.



2000–2002
 Im Jahr 2000 werden Schüler der Vienna Business School erstmals mit insgesamt 90 Notebooks vom Fonds der Wiener Kaufmannschaft ausgestattet.

 Bereits zwei Jahre später wird magische Grenze von über 1.000 Notebook-Usern durchbrochen. Die Notebook-Einführung wird damit zum europaweit größten IT-Projekt im Bildungsbereich.



1998 
Aufgrund des wachsenden Bedarfs wird die Seniorenwohnanlage um einen weiteren Trakt vergrößert.



1997 
Im Zuge der Neupositionierung der Handelsakademien und Handelsschulen der Wiener Kaufmannschaft werden alle Fondsschulen unter der Dachmarke „Vienna Business School“ vereint.



1992 
Die Seniorenwohnanlage der Wiener Kaufmannschaft wird am 30. September feierlich eröffnet.



1987
 Von der Kammer der gewerblichen Wirtschaft für Wien wird gemeinsam mit dem Fonds der Wiener Kaufmannschaft der Beschluss gefasst, ein neues Seniorenheim zu errichten.



1980 
Die Ausstattung der Schulen mit EDV-Geräten nimmt ihren Anfang (insgesamt 29 Arbeitsplätze an den Wiener und 25 an den niederösterreichischen Schulen).



1960–1968
 Das Seniorenheim der Wiener Kaufmannschaft wird sukzessive ausgebaut und um einen Zubau erweitert, um mehr SeniorInnen Platz bieten zu können.